Nachhaltig investieren: Geht das?

Der Markt ist blind dafür, ob ein Unternehmen seine Rendite mit reiner Weste oder schmutzigen Geschäfte einfährt. Als Anleger kann man sich unwohl fühlen, wenn man weiß, dass man unter Umständen an Klimakillern und Kinderarbeit mitverdient. Daher sind zahllose Möglichkeiten entstanden, sein Geld mit sozial-ökologischem Gewissen anzulegen – und muss dabei nicht einmal zwangsläufig auf Rendite verzichten, wie eine Auswertung von über 2000 Studien durch die Uni Hamburg ermittelt