Wie wollen wir leben?

Statt um Goethe und Kurvendiskussion ging es am vergangenen Mittwoch um Ideen und Visionen einer besseren Welt: Rund 180 Schülerinnen und Schüler folgten der Einladung der Friedrich-Ebert-Stiftung zum Open Space „Wie wollen wir leben?“. Heute steht auf dem Stundenplan: Wie soll unsere Gesellschaft in zwanzig Jahren aussehen? Welche Werte sind wichtig? Wie wollen wir unser Miteinander…Continue reading Wie wollen wir leben?

Welt retten für Einsteiger

unter Mitwirkung von Wolfgang Gründinger und anderen Mitgliedern des Think Tank 30 des Club of Rome Die Autoren haben sich auf die Suche nach Nachhaltigkeitstrüffeln gemacht, nach einfachen Ideen, die Welt zu verbessern, sie schöner, gerechter und lebenswerter zu machen. Wer spritsparend nicht so dicht auffährt und deshalb weniger bremsen muss, schont nicht nur den…Continue reading Welt retten für Einsteiger

Live vom UN-Klimagipfel: Weltrettung verschoben

Als akkreditierter Beobachter nahm ich am UN-Weltklimagipfel im mexikanischen Cancún (29.11.-10.12.2010) teil und bloggte täglich über die Weichenstellungen und Stolpersteine bei den Verhandlungen in meinem Gipfeltagebuch. Mein Urteil: Die Vereinten Nationen werden die Welt nicht retten. Am letzten Konferenztag nahm ich an einer Aktion zivilen Ungehorsams vor dem UN-Tagungsgebäude teil und wurde polizeilich abtransportiert, jedoch…Continue reading Live vom UN-Klimagipfel: Weltrettung verschoben

taz: Die Revolution wird nicht getwittert

Widerstand 2.0: Keine Demo ohne Twitter, kein Aufstand ohne Facebook. Doch die neue Protestkultur ist gar nicht so neu, wie altgediente Feuilletonisten glauben,  schreibe ich in einem Gastbeitrag für die taz (2.11.2010) „Tuesday, November 11, 2008 at 00:29:55 (CET). Der erste der elf Castoren ist um 00:25 Uhr am Zwischenlager angekommen.“ Die Eilmeldung des Castor-Tickers markierte…Continue reading taz: Die Revolution wird nicht getwittert