„Wir sind manchmal lahmarschig“

Interview mit der Wiener Zeitung vom 4.9.2013 Wiener Zeitung: „Wir kämpfen für sichere Pensionen“ plakatieren die österreichischen Sozialdemokraten. Was denkt sich jemand, der aus den Jusos kommt und für Generationengerechtigkeit kämpft, bei einem solchen Plakat? Wolfgang Gründinger: Ich frage mich, ob das nur die Pensionen der heutigen Pensionisten sind oder auch meine Pension. Es geht der…Continue reading „Wir sind manchmal lahmarschig“

Demografie: Die Ohnmacht der Jungen

Reportage in der Wirtschaftswoche von Cornelia Schmergal (hier online)     Die Politik umgarnt mit höheren Renten die Alten. Die Zeche soll die nächste Generation zahlen. Widerstand gibt es kaum: Gegen die zahlenmäßige Übermacht der Senioren haben die Jungen keine Chance. […] 2013 wird gewählt, und wieder gibt es einiges zu verteilen. Ursula von der…Continue reading Demografie: Die Ohnmacht der Jungen

Rentendialog fand ohne die Jugend statt – Zuschussrente ändert nichts an Ursachen der Altersarmut

Zur Vorstellung der Ergebnisse des Rentendialogs durch Bundesministerin Ursula von der Leyern erklärt Wolfgang Gründinger, Sprecher der Stiftung für die Rechte zukünftiger Generationen (SRzG): „Der Rentendialog fand ohne einen Vertreter der jüngeren Generation statt. Es geht um die Rente der Jungen, aber ihre Stimme wird gar nicht gehört. Die Zuschussrente ist Kosmetik an einem Rentensystem,…Continue reading Rentendialog fand ohne die Jugend statt – Zuschussrente ändert nichts an Ursachen der Altersarmut

Kaffee bei Münte

Heute war ich bei Franz Müntefering zum Kaffee eingeladen (Ex-SPD-Parteichef, Ex-SPD-Fraktionschef, Ex-Minister für alles mögliche). Wir hatten ein lockeres Gespräch in seinem Büro über demografischen Wandel, Rente, und Jugend-Wahlrecht. Wichtige Erkenntnis von uns beiden ist übereinstimmend, dass es nicht so sehr allein von den Prozentsätzen von Beiträgen oder Rentenniveau abhängt, dass die Alterssicherung finanzierbar bleibt,…Continue reading Kaffee bei Münte

Den Generationenvertrag erneuern!

Die Stiftung für die Rechte zukünftiger Generationen, deren Sprecher ich bin, hat ihr neues Positionspapier Rente verabschiedet. Rente ist zum Symbolthema geworden: Symbol dafür, ob Jung und Alt zu fairen Einigungen kommen können, oder ob der Gesellschaft ein Generationenkonflikt bevorsteht. Angesichts von demografischem Wandel und Arbeitslosigkeit steigt der Finanzierungsbedarf stark an. Immer mehr Rentnerinnen und Rentnern stehen immer weniger Beitragszahlende…Continue reading Den Generationenvertrag erneuern!

When I’m 64 – Altern mit Zukunft

  Auf der CONMEDIA 2012 diskutierte ich u.a. mit Franz Müntefering über Alter und Rente. Die Menschen leben länger, gleichzeitig sinkt die Geburtenrate. Wie kann unser Rentensystem überhaupt noch funktionieren? Und welche Perspektiven bietet das Alter? Vor gut 300 Gästen an der Hochschule für Medien in Stuttgart und übertragen per Livestream sprachen wir unter anderem…Continue reading When I’m 64 – Altern mit Zukunft

Die Vorsorge-Krise im FOCUS

Sechs Fachleute, sechs Meinungen: Welche Strategie zur Alterssicherung in unsicheren Zeiten noch am besten taugt, diskutieren Führungskrafte aus Banken, Versicherungen, Gewerkschaft, Bürger- und Protestbewegung im FOCUS. Ich konnte auch meine Meinung an die FOCUS-Leser/innen bringen: „Die Riester-Euphorie ist verflogen. Wer wenig hat, konsumiert lieber. Die Finanzprodukte sind für die meisten undurchschaubar. Nur die wenigsten haben…Continue reading Die Vorsorge-Krise im FOCUS

SPD schreibt an neuem Generationen-Konzept

Die SPD-Bundestagsfraktion erarbeitet derzeit ein Strategiepapier zum „Miteinander der Generationen“. Das Papier diskutiert Lösungen, um die junge Generation besser zu unterstützen, die mittlere Generation bei Beruf, Kindererziehung und Pflege zu entlasten, und Ältere zu einer aktiven Teilnahme am sozialen Leben zu gewinnen. Ich habe die zuständige SPD-Abgeordnete Sabine Bätzing im Bundestag besucht  und mit ihr über…Continue reading SPD schreibt an neuem Generationen-Konzept

Wirtschaftswoche: Sind die Alten die Lösung oder das Problem?

Mehr Ehrenamt, Bürgerversicherung oder Kindergärten: Was braucht Deutschland, um den Generationenkonflikt zu meistern? Ein Streitgespräch zwischen Juli Zeh, Lothar Späth und Wolfgang Gründinger, veröffentlicht in der Wirtschaftswoche (hier online). Wirtschaftswoche: Herr Späth, wenn man die Entstehung und die über die Jahrzehnte erfolgten Modifikationen des Rentensystems anschaut – dann sieht das nicht nach nachhaltiger Politik, sondern…Continue reading Wirtschaftswoche: Sind die Alten die Lösung oder das Problem?