Warum wir keine neue Partei brauchen

In meiner Facebook-Timeline taucht sie derzeit immer wieder auf: „Demokratie in Bewegung“, eine aus dem Umfeld Berliner Aktivisten gegründeten neuen Partei. Sie will endlich, was andere Parteien nicht schafften: die sozial-ökologische-demokratische Wende. Doch ich werde sie nicht wählen. Aus drei triftigen Gründen. Viele meiner Freunde posten auf Facebook derzeit enthusiastisch über „Demokratie in Bewegung“ (DiB).…Continue reading Warum wir keine neue Partei brauchen

Wahl trotz Qual

„Geh zur Wahl!“ Der Befehl kommt von oben: von der Bundeszentrale für politische Bildung, von den Gewerkschaften – oder auch vom Gewissen, dem demokratischen. Doch bisweilen wird Wählen zur Qual. Manchem fehlt schlicht der Glaube daran, dass sich danach etwas ändert. Politikwissenschaftler Wolfgang Gründinger über seinen Weg zum Kreuz im Gespräch mit dem Deutschlandradio. Podcast…Continue reading Wahl trotz Qual

Meine kleine Volkspartei

Ein Sozi bei den Piraten „Voller Elan trat Wolfgang Gründinger vor über zwölf Jahren in die SPD ein. Doch im Laufe der Jahre staute sich Frust über den Politikbetrieb an – und er trat als „Doppelagent“ den Piraten bei. Weil er überzeugt ist: Dieses Land muss sich verändern. Statt verkrusteter Parteistrukturen brauchen wir eine neue…Continue reading Meine kleine Volkspartei

Das Zukunftsmanifest

Sie sind jung, kommen aus unterschiedlichen politischen Strömungen und vertreten eine Generation, die selten eine Stimme hat. Eine Generation, die einen ausgebeuteten Planeten erbt, mit sozialer Ungerechtigkeit und gigantischen Schuldenbergen. Eine Generation, die an den Folgen eines kurzsichtigen Finanzkapitalismus leidet und die Krise der europäischen Idee erlebt. Über Parteigrenzen hinweg eint sie die Sorge um…Continue reading Das Zukunftsmanifest

Von den Piraten lernen?

Sind die Piraten demokratietheoretisch auf dem Holzweg oder bedarf es einer Erneuerung der Demokratie? Unser Gastautor Wolfgang Gründinger antwortet auf Stephan Klechas Rezension seines Buches über die Piratenpartei, erschienen auf Cicero.de, 27.3.2013   In seiner Rezension meines Buches „Meine kleine Volkspartei – Von einem Sozi, der absichtlich Pirat wurde“, die in diesem Blog erschien, kritisiert Stephan Klecha, ich verfalle „einer…Continue reading Von den Piraten lernen?

East Side Gallery retten!

Kundgebung zur Erhaltung der East Side Gallery am 3. März 2013. Reden von Philipp Magalski MdA (Piraten), Ralf Gerlich (Fraktionsvorsitzender der Piraten in der BVV Friedrichshain-Kreuzberg) und Wolfgang Gründinger

ZEIT: Als Sozi bei den Piraten

Der Sozialdemokrat Wolfgang Gründinger trat als „Doppelagent“ den Piraten bei. Über seinen Selbstversuch hat er ein lesenswertes Buch verfasst. Ein exklusiver Auszug auf ZEIT Online, 15. Februar 2013   Seit über zwölf Jahren bin ich Sozialdemokrat. Doch letzten Sommer trat ich als „Doppelagent“ den Piraten bei. Ich wollte dabei sein, wie sie mit einer schöneren…Continue reading ZEIT: Als Sozi bei den Piraten

Das Zukunftsmanifest

Wir sind jung, kommen aus unterschiedlichen politischen Strömungen und vertreten eine Generation, die selten eine Stimme hat. Ein Manifest, veröffentlicht in DIE ZEIT Nr. 47/2012 (hier online) Eine Generation, die einen ausgebeuteten Planeten erbt, mit sozialer Ungerechtigkeit und gigantischen Schuldenbergen. Eine Generation, die an den Folgen eines kurzsichtigen Finanzkapitalismus leidet und die Krise der europäischen…Continue reading Das Zukunftsmanifest

Wahlkampf-Kritik: Die Politik ist jugendverdrossen

ZEIT ONLINE: Herr Gründinger, was halten Sie vom Wahlkampf? Fühlen Sie sich angesprochen? Wolfgang Gründinger: Jeder dritte Wähler und jedes zweite SPD- und CDU-Mitglied ist über 60 Jahre alt. Daher werden primär die Interessen der Älteren bedient, etwa mit der Rentengarantie oder dem Vorschlag der Weiter-Subventionierung der Altersteilzeit. Den Jungen dagegen werden nur inhaltlose Phrasen vorgesetzt. Das…Continue reading Wahlkampf-Kritik: Die Politik ist jugendverdrossen