7 Tugenden re:loaded

Wolfgang Gründinger / Katharina Diel-Gliegor / Ali Aslan Gümüsay (Hg.): 7 Tugenden reloaded Zukunftsmodelle des Think Tank 30 / Deutsche Gesellschaft Club of Rome Weisheit, Gerechtigkeit, Mäßigung und Mut gegen Bildungsmisere, Generationenkampf, Datenmissbrauch und Wutbürgertum? Hoffnung, Glaube und Liebe als Visionen für Energiewende, soziale Sinnkrise und Kulturkampf? Die Welt ist in Bewegung. Wir müssen uns […]

Das Zukunftsmanifest

Wir sind jung, kommen aus unterschiedlichen politischen Strömungen und vertreten eine Generation, die selten eine Stimme hat. Ein Manifest, veröffentlicht in DIE ZEIT Nr. 47/2012 (hier online) Eine Generation, die einen ausgebeuteten Planeten erbt, mit sozialer Ungerechtigkeit und gigantischen Schuldenbergen. Eine Generation, die an den Folgen eines kurzsichtigen Finanzkapitalismus leidet und die Krise der europäischen […]

stern.de: „Alle für alle statt jeder gegen jeden!“

stern.de: Warum interessieren Sie sich für das Thema „Alter“? GRÜNDINGER: In meinem Freundeskreis sind gerade viele 30 geworden oder bekommen Kinder. Und auf einmal fällt einem auf, dass das Leben kurz ist. Da macht man sich schon Gedanken, wie es weiter geht. „… weil Zukunft eine Lobby braucht!“ lautet der Claim Ihrer Homepage, denn seit […]

Wachstum? Ja bitte – aber 2.0!

40 Jahre nach dem bahnbrechenden Report über die „Grenzen des Wachstums“ hat der Club of Rome einen neuen Krisenbericht vorgelegt: 2052 – A Forecast for the Next 40 Years. Die Weltbevölkerung wächst, der Co2-Ausstoß nimmt zu, der Klimawandel schreitet voran, die Rohstoffe verknappen. Das alles ist aber nicht außergewöhnlich pessimistisch, wie FOCUS („Club of Rome […]

Atomkraft: Hemmschuh, nicht Brücke

Die Abschaltung der Atomreaktoren war die richtige Reaktion – denn die Technik birgt nicht nur Risiken, sondern sie eignet sich auch nicht als Brückentechnologie. Deutschland macht vor, wie der Spagat zwischen Klimaschutz und Atomausstieg gelingen kann. Gastbeitrag für das Debattenmagazin „The European“ aus Anlass des Jahrestags von Fukushima. Das Plakat am Berliner Hauptbahnhof zeigt das AKW Brunsbüttel […]

Wie wollen wir leben?

Statt um Goethe und Kurvendiskussion ging es am vergangenen Mittwoch um Ideen und Visionen einer besseren Welt: Rund 180 Schülerinnen und Schüler folgten der Einladung der Friedrich-Ebert-Stiftung zum Open Space „Wie wollen wir leben?“. Heute steht auf dem Stundenplan: Wie soll unsere Gesellschaft in zwanzig Jahren aussehen? Welche Werte sind wichtig? Wie wollen wir unser Miteinander […]

Wir haben es satt!

„Wir haben es satt“, unter diesem Motto protestierten über 23 000 Menschen für eine bessere Zukunft der Landwirtschaft und eine Tierhaltung ohne Quälerei. Bei winterlichen Temperaturen, Regen und Schnee traten Bauern, Politiker und Verbraucher gemeinsam für bessere Lebensmittel ein. Mit der Forderung “Bauernhöfe statt Agrarindustrie” versammelten sie sich vor dem Kanzleramt im Berliner Regierungsviertel. Die […]

Wer wenn nicht wir?

Wie lässt sich mehr Nachhaltigkeit im Alltag erreichen? Was bedeutet nachhaltiger Konsum? Wie sollen wir in Zukunft mit knapper werdenden Ressourcen umgehen? Diese und andere Fragen standen im Mittelpunkt des Open Space der Friedrich-Ebert-Stiftung mit dem Titel „Wer wenn nicht wir? Heute für Morgen handeln!“. Rund 100 Schülerinnen, Schüler, Studentinnen und Studenten redeten über das, […]

Welt retten für Einsteiger

unter Mitwirkung von Wolfgang Gründinger und anderen Mitgliedern des Think Tank 30 des Club of Rome Die Autoren haben sich auf die Suche nach Nachhaltigkeitstrüffeln gemacht, nach einfachen Ideen, die Welt zu verbessern, sie schöner, gerechter und lebenswerter zu machen. Wer spritsparend nicht so dicht auffährt und deshalb weniger bremsen muss, schont nicht nur den […]

Ideen erradeln

Zwei Wochen war ich mit dem Rad in Deutschland unterwegs, um mit Ideen erfahren Unternehmer und Wissenschaftler zu besuchen, die sich mit Nachhaltigkeit beschäftigen: Ökostrom-Anbieter, Biobauern, Agrarsprit-Forscher, die GLS Gemeinschaftsbank, und viele mehr. Danke an das ganze Team – ihr wart einzigartig!

Jenseits des Wirtschaftswachstums

Der Think Tank 30, in dem ich Mitglied bin, beschäftigt sich mit der Zukunft von Wachstum und Wohlstand. Einen Überblick über die Kritik an der Praxis der Wohlstandsmessung durch das BIP und über alternative Ansätze geben meine tt30-KollegInnen Sina Frank und Roland Olbrich in einem Artikel für das Magazin “Gegenblende” des Deutschen Gewerkschaftsbundes .

Bioenergie im Lichte der Zukunftsverantwortung

Der Anteil der Bioenergie wächst von Jahr zu Jahr. Eine nachhaltige Nutzung der Bioenergie setzt jedoch voraus,  dass für den Anbau der Biomasse keine Regenwälder verloren gehen und keine Nahrungspflanzen verdrängt werden. Rede von mir beim Symposium für Bioenergie und Nachhaltigkeit des Bundesverbands Bioenergie in Düsseldorf. Redemanuskript als PDF zur Konferenz-Webseite

Should future generations be forced to deal with our nuclear legacy?

Das britische Magazin „The Ecologist“, das führende internationale Magazin für Umweltfragen, wendet sich in einem Beitrag den ethischen Fragen der Atomkraft zu. Hier ein Auszug aus dem Artikel vom Tom Levitt. In producing nuclear power we are taking the benefits today but leaving the burden of cleaning up waste and accident risks to future generations, […]

Beyond GDP

„Was ist Wohlstand?“ und „Wie misst man ihn?“ Solche Fragen sind gerade in diesen Zeiten der Krise aktueller denn je. Herkömmlich spiegelt sich im Bruttoinlandsprodukt (BIP) der Gesamtwert aller Güter (Waren und Dienstleistungen) wider, die innerhalb eines Jahres innerhalb der Landesgrenzen einer Volkswirtschaft hergestellt wurden und dem Endverbrauch dienen. Und über Jahrzehnte hinweg war das […]

Generationengerechtigkeit als Staatsziel?

Was bringt es, das Staatsziel „Generationengerechtigkeit“ im Grundgesetz zu verankern, wie Abgeordnete es fordern? Oder gibt es andere, sinnvollere Möglichkeiten, generationengerechte Politik zu fördern: etwa die Schuldenbremse oder die Senkung des Wahlalters? Ein Beitrag von mir in der aktuellen Ausgabe der Neue Gesellschaft Frankfurter Hefte diskutiert Generationengerechtigkeit als Staatsziel. Essay „Generationengerechtigkeit als Staatsziel“ (pdf)