Alte Säcke Politik

Alte Säcke Politik. Wie wir unsere Zukunft verspielen ausgezeichnet als „Das Politische Buch“ des Jahres 2017 (mehr zum Preis) Erfrischende Visionen für ein eingeschlafenes Land Noch geht es uns gut in Deutschland. Doch Politiker und Manager verschlafen die Megatrends unserer Zeit und setzen unseren Wohlstand aufs Spiel. Der demografische Wandel, die digitale Revolution und die…Continue reading Alte Säcke Politik

Wolfgang Gründinger bei Maybrit Illner: Ist Schwarz-Rot noch zu retten?

„maybrit illner“ vom 15. Februar 2018 mit dem Thema „Machtspiele am Abgrund – ist Schwarz-Rot noch zu retten?“ vom 15. Februar 2018. Die Gäste: Olaf Scholz (SPD), kommissarischer SPD-Bundesvorsitzender, Erster Bürgermeister Hamburg Wolfgang Gründinger, Autor Paul Ziemiak (CDU), Vorsitzender der Jungen Union Hajo Schumacher, Journalist Claudia Kade, Journalistin

Alte-Säcke-Politik im ZDF

Interview mit Dr. Wolfgang Gründinger, Autor, über den Entwurf des Koalitionsvertrags und die Lage der SPD, beim ZDF-Mittagsmagazin vom 8.2.2018

SPD Mission 2021: Mal was anders machen

15 Denkimpulse für eine neue SPD (lose Ideensammlung ohne Anspruch auf besondere Strukturiertheit): Klare Ansagen und einfache, mutige Botschaften. Klotzen statt Kleckern, große Visionen statt Klein-Klein. Vereinigte Staaten von Europa statt „Vereinigte Demokratien von Europa“. 100-Milliarden-Euro-Zukunftsinvestitions-Programm, finanziert durch Erbschaftssteuer und Finanztransaktionssteuer. Luxus-Kitas und Elite-Schulen für alle. Steigende Mieten zum Mega-Thema machen – das haben wir im…Continue reading SPD Mission 2021: Mal was anders machen

„Mehr Demokratie wagen!“ – heute und morgen

Podium bei der Bundeskanzler-Willy-Brandt-Stiftung: Heinz Bude (Prof. für Makrosoziologie, Kassel), Wolfgang Gründinger (Autor und Zukunftslobbyist), Christiane Hoffmann (Journalistin, Der Spiegel), Paul Nolte (Prof. für Neuere Geschichte / Zeitgeschichte, Berlin) und Anja Reschke (Journalistin, NDR)

Warum wir keine neue Partei brauchen

In meiner Facebook-Timeline taucht sie derzeit immer wieder auf: „Demokratie in Bewegung“, eine aus dem Umfeld Berliner Aktivisten gegründeten neuen Partei. Sie will endlich, was andere Parteien nicht schafften: die sozial-ökologische-demokratische Wende. Doch ich werde sie nicht wählen. Aus drei triftigen Gründen. Viele meiner Freunde posten auf Facebook derzeit enthusiastisch über „Demokratie in Bewegung“ (DiB).…Continue reading Warum wir keine neue Partei brauchen

Martin Schulz im Youtube-Check #DeineWahl: Dieses Interview ist ein Muss!

Nach Bundeskanzlerin Angela Merkel haben vier Youtuber nun auch Martin Schulz ausgefragt. Heraus kam überraschenderweise das vielleicht beste Interview des Jahres.  Nach dem gut gemeinten und halb geglückten Interview mit Angela Merkel und zwei Tage nach dem TV-Duell haben Youtube-Stars den SPD-Kanzlerkandidaten Martin Schulz befragt. Und der fühlte sich auf dieser Bühne erstaunlich wohl – obwohl Youtube…Continue reading Martin Schulz im Youtube-Check #DeineWahl: Dieses Interview ist ein Muss!

Handelsblatt: Alte-Säcke-Politik – Warum dieser Autor ein Wahlrecht ab 0 fordert

Die alten Politiker führen die Jungen an der Nase herum, meint Wolfgang Gründinger. Im Interview erklärt er, warum er ein Wahlrecht für Babys fordert – und wie sich Jugendliche mehr Gehör verschaffen sollen. (Interview für Orange by Handelsblatt, 30.8.2017) Sein Buch „Alte Säcke Politik“ hat für Wirbel gesorgt – und wurde von der SPD-nahen Friedrich…Continue reading Handelsblatt: Alte-Säcke-Politik – Warum dieser Autor ein Wahlrecht ab 0 fordert

Frontal21: Jugend und Politik – Das Ringen um Aufmerksamkeit

Der Jugend gehört die Zukunft, heißt es. Doch ihre Themen finden in der Politik kaum Beachtung, obwohl die junge Generation – fernab von Parteiarbeit und entgegen aller Vorurteile – ein großes politisches Engagement zeigt. Für das ZDF-Magazin „Frontal 21“ stand ich Rede und Antwort.

ZDF-Interview: „Angela Merkel verändert nichts“

Sozialwissenschaftler und Demokratieforscher Wolfgang Gründinger, der Autor des Buchs „Alte Säcke-Politik“, kritisiert Angela Merkels Agenda im ZDF-Mittagsmagazin. Die Jugend und ihre Themen würden zu wenig berücksichtigt, so der Vorwurf.