100 Studenten, von denen wir noch hören werden

Das aktuelle Studierendenmagazin der ZEIT präsentiert in seiner Titelstory „100 Studenten, von denen wir noch hören werden“ die Minister, Nobelpreisträger, Manager, Künstler und Denker von morgen. Mittendrin fand ich auch mich wieder. Die ZEIT-Redakteure wählten mich zum „Klassensprecher“ der jungen Generation, doofer Begriff, aber naja.

In monatelanger Recherche hatte die Redaktion 100 Studenten und junge Absolventen ausgewählt, die heute schon beeindruckende Dinge tun, besonders engagiert sind und vermutlich die Welt von morgen bewegen werden. Chefredakteur Julian Hans: „Unsere Redakteure haben mit Dutzenden Professoren gesprochen, mit Stiftungsleitern und mit Managern, sie waren in Harvard, haben in Tel Aviv angerufen und nach Los Angeles geskypt. Und mit jedem Tag wuchs unsere Begeisterung für die Studenten, die wir dabei kennengelernt haben. Lassen Sie sich anstecken!“

Die Jugend von heute – unpolitisch, langweilig, angepasst? Keineswegs!

Hier der Artikel als pdf.