„Junge Menschen haben ein Recht, mitbestimmen zu dürfen“

Der Demokratieforscher Wolfgang Gründinger fordert mehr politische Beteiligungsmöglichkeiten für junge Menschen. Die Gesellschaft werde immer älter und dadurch hätten die Älteren immer mehr Macht, sagte er im DLF. Das müsse sich ändern – unter anderem mit der Einführung des Wahlrechts für Jugendliche unter 18 Jahren. Interview im Deutschlandfunk: Wolfgang Gründinger im Gespräch mit Ann-Kathrin Büüsker    […]

Verfassungsrichter weisen Jugendliche ab

Das Bundesverfassungsgericht hat am vergangenen Montag eine Verfassungsbeschwerde zurückgewiesen, die ich gemeinsam mit 15 Kindern und Jugendlichen im Alter zwischen 9 und 17 Jahren und der Stiftung für die Rechte zukünftiger Generationen eingereicht hatte. In unserer Klageschrift legten wir Einspruch gegen die Bundestagswahl 2013 ein, weil 13 Millionen deutsche Staatsbürger pauschal allein aufgrund ihres Alters vom Wahlrecht ausgeschlossen wurden. […]

Alte Säcke Politik

Alte Säcke Politik. Wie wir unsere Zukunft verspielen ausgezeichnet als „Das Politische Buch“ des Jahres 2017 (mehr zum Preis) Erfrischende Visionen für ein eingeschlafenes Land Noch geht es uns gut in Deutschland. Doch Politiker und Manager verschlafen die Megatrends unserer Zeit und setzen unseren Wohlstand aufs Spiel. Der demografische Wandel, die digitale Revolution und die […]

Rhein-Zeitung: Warum auch Kinder eine Stimme brauchen

Berlin – Besteht die Gefahr, dass Deutschland eine Rentnerdemokratie wird? Der Demokratieforscher und Aktivist für die Interessen junger Menschen Wolfgang Gründinger (29) denkt das. „Jugendliche kommen in der Politik kaum vor“, sagt er im Interview mit der Rhein-Zeitung vom 17.5.2014. Herr Gründinger, Sie setzen sich dafür ein, dass schon Kinder wählen dürfen. Warum? Im Grundgesetz […]

Bundestag weist Kinder ab

Der Bundestag hat unsere Wahlprüfungsbeschwerde, die ich zusammen mit elf Kindern und der Stiftung für die Rechte zukünftiger Generationen eingelegt habe, zurückgewiesen. Wir hatten beim Wahlprüfungsausschuss einen Einspruch gegen die Bundestagswahl 2013 eingelegt, weil alle Bürger unter 18 Jahren vom Wahlrecht pauschal und willkürlich ausgeschlossen waren. Daher halten wir die grundgesetzlichen Gebote der Volkssouveränität und […]

Kinder fechten Bundestagswahl an: „Wir wollen wählen!“

Mehr als ein Dutzend Kinder und Jugendliche im Alter zwischen 9 und 17 Jahren haben ihr Wahlrecht beantragt – und wurden abgewiesen. Jetzt habe ich gemeinsam mit ihnen Einspruch gegen die Bundestagswahl eingelegt – beim Wahlprüfausschuss des Deutschen Bundestags. Denn: Der pauschale Ausschluss junger Menschen ist nicht nur willkürlich, sondern er verletzt Demokratie und Generationengerechtigkeit. […]

ZEIT: Auch Jugendliche wollen wählen!

Wir werden die Bundestagswahl anfechten. Denn sie ist ungerecht. — von Wolfgang Gründinger und Felix Finkbeiner, veröffentlicht in der ZEIT Im Grundgesetz steht: „Alle Staatsgewalt geht vom Volke aus.“ 14 Millionen Deutsche aber sind vom Wahlrecht ausgeschlossen, nur weil sie nicht volljährig sind. Dieser Zustand ist nicht haltbar. Mehr als ein Dutzend Kinder und Jugendliche im […]

Wahlrecht ab 16 in Schleswig-Holstein

Der Landtag Schleswig-Holstein will das Wahlrecht auf Landesebene auf 16 Jahre senken (hier zum Gesetzentwurf). Auf Anfrage des Landtags habe ich ein kurzes Gutachten verfasst zu den demokratietheoretischen Implikationen, den erwartbaren Ergebnissen, zur Urteilsfähigkeit junger Menschen, deren Partizipationswille u.a.

Das Zukunftsmanifest

Wir sind jung, kommen aus unterschiedlichen politischen Strömungen und vertreten eine Generation, die selten eine Stimme hat. Ein Manifest, veröffentlicht in DIE ZEIT Nr. 47/2012 (hier online) Eine Generation, die einen ausgebeuteten Planeten erbt, mit sozialer Ungerechtigkeit und gigantischen Schuldenbergen. Eine Generation, die an den Folgen eines kurzsichtigen Finanzkapitalismus leidet und die Krise der europäischen […]

Renate Schmidt: pro Wahlrecht ab Geburt

Renate Schmidt, altgediente SPD-Politikerin im Ruhestand und ehemalige Bundesministerin für Familie, Senioren, Frauen und Jugend, hat sich in der aktuellen Sendung von Maybrit Illner für ein Wahlrecht ab Geburt ausgesprochen. Sinngemäß sagte sie: „Die große Gefahr besteht darin, dass in einer Gesellschaft, die immer älter wird, die Interessen der Jüngeren nachrangig werden. In einer Demokratie […]

Kaffee bei Münte

Heute war ich bei Franz Müntefering zum Kaffee eingeladen (Ex-SPD-Parteichef, Ex-SPD-Fraktionschef, Ex-Minister für alles mögliche). Wir hatten ein lockeres Gespräch in seinem Büro über demografischen Wandel, Rente, und Jugend-Wahlrecht. Wichtige Erkenntnis von uns beiden ist übereinstimmend, dass es nicht so sehr allein von den Prozentsätzen von Beiträgen oder Rentenniveau abhängt, dass die Alterssicherung finanzierbar bleibt, […]

Anhörung der Grünen: Das perfekte Wahlalter?

Österreich hat es schon lange, Bremen hat es, genauso wie andere Bundesländer: das Wahlrecht für Jugendliche ab 16 Jahren. Ist das gut? Ist das schlecht? Sind die Jugendlichen überfordert? Wollen die das überhaupt? Oder wählen sie gar rechtsradikal? Oder sollten wir das Wahlalter am besten gleich auf Null Jahre senken? Oder ein Familienwahlrecht einführen? Gilt Demokratie […]