Lobbyismus im Klimaschutz

 

Dieses Buch nimmt den EU-Emissionshandel wissenschaftlich unter die Lupe. Es zeigt, welche Lobbyisten und Interessengruppen wie Einfluss genommen haben: Stimmt das Bild vom anrüchigen Drahtzieher im Hinterzimmer? Wie mächtig sind die Energiekonzerne wirklich? Welche Rolle spielen politische Organe wie der Bundestag oder der Bundesrat? Alles Fragen, auf die dieses Buch eine Antwort bietet.

„eine ebenso scharfsinnige wie urteilssichere Analyse –  konzentriert und pointiert geschrieben, was die Lektüre zu einem intellektuellen Vergnügen macht“
Prof. Dr. Michael Kreile

„well-researched and well-written, solid and convincing“
Prof. Dr. Ellen M. Immergut

„Die Lektüre ist in dreifacher Hinsicht empfehlenswert: Zur raschen Information über eine komplexe klimapolitische Materie, zur Weiterbildung in Sachen Lobbyismus sowie zum Verständnis der Besonderheiten des deutschen politischen Systems.“
Prof. Dr. Edda Müller, Vorsitzende Transparency International

„Anhand von Interviews mit Politikern, Lobbyisten und NGO-Vertretern sowie einer ausgiebigen Dokumentenanalyse kommt Gründinger zu folgendem Ergebnis: Mehr als alle Einflüsterungen von Lobbyisten zählen der Parteienwettbewerb um Wählerstimmen, das sorgsame Austarieren des Koalitionsfriedens und die mühselige Kompromissbildung im Föderalismus.“
agora42

 

Bestellen bei Amazon.de (oder in der lokalen Buchhandlung!)

Mehr Infos beim VS Verlag für Sozialwissenschaften